Montag, 30. Oktober 1995

Gegen 2:00 in der Nacht erreichen wir den Strand von Santa Fé ( Santa Fé –Rund 50 km von Puerto La Cruz entfernt liegt das kleine Fischerdorf Santa Fé. Es befindet sich im Parque National Mochima, einem insgesamt fast 95.000 ha großen Gebiet mit Mangrovenwäldern, Korallenriffen und einer Vielzahl zauberhafter Karibikstrände.) . Im Hotel “Cochaima” bekommen wir noch einfache Doppelzimmer für 9,- DM. Die langersehnte Dusche ist leider nur einer dünner Wasserstrahl, doch auch diese ist besser als gar keine Dusche. Am nächsten Morgen gönnen wir uns ein ausgedehntes Frühstück mit Müsli, Brot, Schinken, Käse und frischen Säften und tauschen beim “schönen Peter”, dem Pächter des Hotels, einem etwa 50-jährigen Kölner, 100 $ zum Kurs 1:200. Dann treffen wir Achim und Dörte aus Hamburg, mit denen wir uns hier nach der Gran Sabana Tour verabredet hatten. Wir ziehen um ins Hotel “Siete Delphines”, in dem wenigstens die Duschen richtig funktionieren. Am Strand machen wir dann eine kleine Party mit Achim & Dörte, Evelyn & Jürgen (Salto Angel Tour), Carlos (Venezolaner der in Dresden deutsch gelernt hatte), Harry (Österreicher, der seit drei Jahren in Venezuela ist), Volker (deutscher Tourist) und Georgina, einer wunderhübschen Venezolanerin. Die Taucherbrillen werden uns noch geklaut, da wir sie alleine am Strand haben liegen lassen. Eigene Schuld! Abends gehen wir in das sehr nette und einfache Restaurant “El Nautico” essen. Jürgi versucht sich noch im Merengetanzen mit Georgina. Gegen 20:45 fallen wir ziemlich müde und betrunken ins Bett.



URL: http://polar-trophy.arras.ac/polar-trophy/doc/19951030.html © 1995-2020 Christoph Arras